5 tolle Ausflugsziele für Hunde in NRW

mensen wandelen in bos met hond
09 November 2022
3 Min. Lesezeit

Bist du es auch Leid, mit deinem Hund immer wieder durch den gleichen Park zu gehen, die gleichen Dinge zu sehen und deinen Vierbeiner immer an der Leine halten zu müssen? Dann haben wir für dich genau das Richtige! 

Wir haben für dich und deinen Hund nach den schönsten Hundewanderungen in NRW gesucht, bei denen dein Hund auch mal frei laufen kann. Denn manchmal ist es auch schön, wenn dein Hund ganz frei rennen, schnuppern und entdecken kann – gemeinsam mit seinen felligen Artgenossen.

Der perfekte Ort für einen Ausflug mit deinem Hund?

Willst du wissen, welche Gebiete für einen tollen Ausflug mit deinem Hund perfekt gemacht sind? Dann entdecke diese 5 schönen Hundewanderungen in NRW:

1. Nieler Hafen in Köln

Bildquelle: stadthunde.com

Mit dem Hund am Wasser spazieren gehen, wie schön ist das dann? In der Rheinmetropole Köln können wir den Hundestrand am Nieler Hafen für einen erfrischenden Ausflug, raus aus der überfüllten Stadt, sehr empfehlen. Hier darf dein Hund frei herumlaufen, am Rhein toben, seine Pfötchen ins Wasser halten und mit Artgenossen spielen. Und auch für dich bietet der Nieler Hafen eine schöne Spaziergang Strecke entlang des schillernden Rheins. Das Gebiet ist außerdem nicht so überlaufen wie andere Plätze – also perfekt für eine schöne Auszeit mit deinem Hund.

 

2. Kemnader See in Witten

Mensen wandelen van een trap in een losloopgebied voor honden in de polders van kruibeke

Für Hunde und Menschen rund um Bochum, Dortmund und Witten ist die Hundewiese am Kemnader See eine ganz klare Empfehlung. Der Kemnader See bietet ein wunderschönes Stück Natur mitten im Ruhrgebiet und vielfältige Möglichkeiten zur Entspannung, aber auch vielfältige Aktivitäten und Wasserspaß. Du kannst mit deinem Vierbeiner einen Spaziergang um den Stausee machen, zwischen verschiedenen Biergärten, Cafés und Restaurants wählen und einen Stop am Hundestrand machen, an dem Hunde ohne Leine toben, laufen und baden können. 

www.kemnadersee.de

3. Naherholungsgebiet Scharpenacken in Wuppertal

In der Stadt Wuppertal erstreckt sich das 185 Hektar große Naherholungsgebiet Scharpenacken, welches sich durch vielfältige Landschaftsstrukturen, grüne Hügel und große offene Flächen auszeichnet. In diesem Gebiet gibt es keine generelle Leinenpflicht – die Hundefreunde Scharpenacken haben “10 Goldene Regeln” aufgestellt, die dazu dienen, dieses herrliche Gebiet dauerhaft für den Freilauf von Hunden zu sichern. Für deinen Hund bedeutet dieser Ausflug ein absolutes Abenteuer: Rennen über die großen Wiesen, im Wasser der Bäche planschen, mit Artgenossen toben und an Schafherden vorbei in den Wald spazieren. Der perfekte Ort für einen Spaziergang mit dem Hund.

4. Rheinsteig

Bildquelle: travel4dogs

Zwischen Rüdesheim und Koblenz schlängelt sich der Rheinsteig durch Wälder und Weinberge am Rhein entlang, vorbei an wunderschönen Aussichten, Winzer Gemeinden und historischen Burgen und Schlössern. Der Rheinsteg ist eingeteilt in verschiedene Etappen, die man wie vorgegeben laufen kann, bei denen man aber an vielen Stellen auch “quer einsteigen” kann. Besonders das Siebengebirge ist sehr zu empfehlen. Da das gesamte Waldgebiet ein Naturschutzgebiet ist, muss dein Hund die meiste Zeit angeleint sein. Trotzdem eignet sich der Weg besonders gut für Wanderungen mit Hund – die Strecke wurde zum Beispiel von den umliegenden Städten mit Dogstationen ausgestattet.

5. Teutoburger Wald

Bildquelle: teuto-pfote.de

Rund um Detmold, Bielefeld und Paderborn hat der Teutoburger Wald viel für Mensch und Hund zu bieten. Die Region ist bekannt für ihre unberührte Landschaft und eindrucksvolle Wanderwege. Der 156 km lange Hermannsweg soll einer der schönsten Weitwanderwege Deutschlands sein. In den Naturschutzgebieten muss dein Hund natürlich an die Leine, in den nicht unter Naturschutz stehenden Waldgebieten darf er auf den Wegen frei laufen. Außerdem gibt es in der Nähe auch mehrere Hundestrände, wie zum Beispiel den Hundestrand an der Werre in Löhne, an dem dein Hund frei laufen und ins Wasser hüpfen kann.

Behalte das im Hinterkopf, wenn du mit deinem Hund in einem Gebiet ohne Leine spazieren gehst!

Manche Hundezonen sind groß. Achte also darauf, dass dein Hund gut zuhört und dass du ihn immer im Auge behältst.

Überprüfe auch, ob die Impfungen deines Hundes in Ordnung sind, bevor du ihn mit anderen Hunden spielen lässt.

Wir hoffen, dass du damit weiterkommst und lustige Ausflüge mit deinem Hund planen kannst!

Dierenarts
Hast du noch Fragen? Frag einfach unsere Hunde- und Katzenexpert*innen. Wir sind gerne für dich da! Stellen Sie Ihre Frage
Beliebte Artikel